News

Juli 2022

11.07.2022: Festakt zum 100-jährigen Jubiläum der Schule
Mit einem Festakt wurden die Festwochen zum 100-jährigen Bestehen der Schule eingeläutet. „Freuet euch alle“ bildete den Auftakt zur Feierstunde. Honoratioren, Mitglieder der verschiedenen Gremien der Schule, die Klassensprecherinnen und -sprecher, ehemalige und derzeitige Lehrkräfte sowie die zahlreichen „guten Geister“ der CWS waren eingeladen. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Hans-Konrad Sohn, gratulierten Schulamtsdirektorin Dr. Rosemarie zur Heyden, Landrat Ulrich Krebs, Bürgermeister Steffen Wernard, Schulelternbeirat Patrick Bach, Schulsprecherin Elena Bittmann und Fördervereinsvorsitzender Reinhard Henhappl der Schule. Der CWS-Song, der anlässlich des Jubiläums zu einem Text von Luisa Priebe und Lena Hüpping von Torsten Hampel komponiert worden war, bildete, dargeboten von allen Musik-Gruppen der Schule, den musikalischen Höhepunkt des Abends. In sehr abwechslungsreichen Videobotschaften stellten im Anschluss Schülerinnen und Schüler, Hausmeister Detlef Friske sowie zahlreiche Ehemalige ihre Erinnerungen an die CWS dar. Mit einem Zeitraffervideo zum Auf- und Abbau des Winterfestes, untermalt mit einer Variation zu einem Blues durch Torsten Hampel, wurde im Anschluss das traditionsreiche Fest, das auch in zahlreichen Videobotschaften als Besonderheit der Schule genannt wurde, visualisiert. Dr. Mirjam Andres eröffnete schließlich die Ausstellung „100 Jahre CWS – Eine Zeitreise“. Bei Sekt, einem Imbiss und beim Besuch der Ausstellung konnten sich die Gäste, die aus ganz Deutschland angereist waren, wiedersehen und zahlreiche Erinnerungen austauschen.

11.07. – 21.07.2022: Ausstellung „100 Jahre CWS – Eine Zeitreise“
Die Ausstellung „100 Jahre CWS- Eine Zeitreise“, die im Rahmen des Festakts zum 100-jährigen Jubiläum der Schule eröffnet wurde, ist vom 12.07. bis zum 29.07. werktags jeweils von 13 Uhr bis 16 Uhr für die Öffentlichkeit zu sehen. Außerdem ist die Ausstellung während des Sommerfestes am 20.07. von 16 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Schulklassen können die Ausstellung auch vormittags besuchen.
Die Ausstellung zeigt nicht nur zahlreiche Schriften, Dokumente und Fotos der vergangenen 100 Jahre, sondern bildet auch ein Klassenzimmer aus den 1920er Jahren ab. In einer Kinoecke erwartet die Besucherinnen und Besucher zudem eine Fotoschau, die die Geschichte der Schule visualisiert.

Plakat Ausstellung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

08.07.2022: Verabschiedung der Abiturientinnen und Abiturienten

89 Abiturientinnen und Abiturienten konnten am Freitag feierlich verabschiedet werden, 39 von ihnen mit einer 1 vor dem Komma. Für die musikalische Untermalung sorgte der Musik-LK von Herrn Hampel mit Mecanos „Hijo De La Luna“, arrangiert von Mareike Kollak, Maierhofers „Have a nice Day“ und „Friend Like Me“ aus „Alladin“. Der Tutor des Chemie-Leistungskurses, Kevin Sussmann, hielt die Festrede. Janine Rinke und Adrian Witka übernahmen die Ansprache der Abiturienten.

Reinhard Henhappl zeichnete als Fördervereinsvorsitzender die 39 Jahrgangsbesten aus. Besondere Leistungen in den MINT-Fächern würdigte Silke Baer: So wurden Maja Hoffmann für Biologie, Robin Gerisch für Physik, Simon Finger, Jennifer Kratz und Laura-Marie Stier für Chemie, Kevin Petzold für Mathematik sowie Mika Leut, Marie Schygulla und Kevin Petzold für Informatik ausgezeichnet. Gerrit Rink durfte Hannah Groß und Sena Güdük zu herausragende Leistungen im Fach Latein gratulieren.

 

 

Juni 2022

23.06.2022: Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der CWS

Die Festschrift, die anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Schule erstellt wurde, kann ab sofort für 15 Euro erworben werden! Das 230 Seiten starke, reich bebilderte Buch enthält nicht nur die Klassenfotos der Schulfotografen und ersetzt damit in diesem Jahr das Jahrbuch, sondern bietet zudem zahlreiche Informationen zur Vergangenheit und Gegenwart der Schule.

Die Festschrift gliedert sich in

Teil 1: Das Jubiläumsjahr 2022

Teil 2: Die Geschichte der CWS

Teil 3: Besonderheiten der CWS: Organisation • Institutionen • Beratung und Unterstützung • Wahlangebote • Schule und Gesundheit

Teil 4: Aus dem Leben der Schule: Musisches und Künstlerisches • Sportliches • Unterrichtliches • Festliches

Teil 5: Personelles und Statistisches: Klassenfotos • Kollegiumsfotos • Ehemalige Lehrerinnen und Lehrer • Ehemalige Abiturientinnen und Abiturienten

 

Weitere Eindrücke und Informationen zum Inhalt können dem Plakat entnommen werden.

Sicher bildet die Festschrift damit nicht nur eine bleibende Erinnerung für die jetzige Schulgemeinde, sondern weckt auch zahlreiche Erinnerungen bei Ehemaligen.

Die Festschrift kann von den Schülerinnen und Schülern über die Klassenlehrerinnen und -lehrer bestellt werden. Ferner kann die Festschrift im Sekretariat und in den Festwochen vom 11.07. bis 20.07. im Rahmen der Ausstellung „100 Jahre CWS – Eine Zeitreise“ gekauft werden.

 

20.06.2022: Spende an die Ukraine
Stolze 1610,35 Euro konnten die Musikerinnen und Musiker der CWS beim Sommerkonzert in der katholischen Laurentiuskirche und beim Frühlingskonzert als Spende an die Ukraine sammeln.

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/sie-freuen-sich-ueber-grosszuegige-spender-91621282.html

 

 

 

 

14.06.2022: Bundesjugendspiele
Die fünften, sechsten und siebten Klassen konnten sich am Dienstag bei den Bundesjugendspielen im Laufen, Springen und Werfen messen. Sieger- und Ehrenurkunden werden im Rahmen des Sportunterrichts verteilt. Die höheren Klassenstufen führen die Bundesjugendspiele im Klassenverband durch.

 

 

10.06.2022: Mottotag
Ob als Hippie, Astronaut, Harry Potter oder im 20er-Jahre-Style - erlaubt war „alles, was du mit den letzten 100 Jahren verbindest“. Unter diesem Motto luden SR und Jubiläumskomitee die Schulgemeinde ein, am Freitag verkleidet in die Schule zu kommen. Die vielen tollen Kostüme wurden in Klassen- und Gruppenfotos festgehalten, die im Rahmen der Jubiläumswochen im Juli in der Mensa zu sehen sein werden.

 

 

Mai 2022

18.05.2022: Frühlingskonzert
Gute Laune, viele glückliche Kinder und stolze Eltern waren das Ergebnis eines gelungenen Frühlingskonzerts. Nach langer Pause durften die Gesangsklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6, die Chöre der fünften und sechsten Klassen sowie die Instrumental-AG ihr Können endlich auch wieder einem Publikum präsentieren. Unabhängig davon, ob lustige oder nachdenkliche Lieder dargeboten wurden, war stets die große Begeisterung für die Musik und die Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren spürbar. Das Publikum eines gefüllten Christian-Wirth-Saals belohnte die Schülerinnen und Schüler sowie Christoph Hain, Torsten Hampel, Irmgard Heiden und Hendrik Winter mit einem großen Applaus.

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen-ort1521636/cws-praesentiert-lieder-so-bunt-wie-der-fruehling-91558812.html

 

16.05.2022: Das Duell – DS-Kurs der Q2
Schon das Plakat machte deutlich, wer sich heute Abend ein Duell liefern würde – vorausgesetzt, man erkannte die Karikaturen der Dramatiker und Theatertheoretiker Bertold Brecht und Antonin Artaud. Genauer gesagt, ging es darum, im Rahmen einer inszenierten Spielshow zwischen zwei Teams zu entscheiden, die jeweils eine auf den Theatertheorien Brechts und Artauds basierende Interpretation des Märchens „Frau Holle“ zum Besten gaben. Nach einer kurzen, liebevoll dargestellten Auffrischung des Inhalts des Märchens der Brüder Grimm stellte das Team Brecht „Mother Hulda“ vor. Fleißig wie die Goldmarie arbeiteten die beiden Töchter des Hauses für Vater und Bruder – doch ihr Fleiß wurde in keiner Weise belohnt - im Unterschied zur Faulheit des Bruders. Gemäß Brechts epischem Theater fand sich der Verfremdungseffekt, unterstützt durch Erzählerkommentare, Gesang, Projektion von Schriften und Sprüngen. Doch nicht nur diese Interpretation regte zum Nachdenken an. Nach der Pause wurden die Gäste von dem zweiten Team mit „Frau Hölle“ in die Theaterwelt Artauds geführt. Die schwarz maskierte Crew führte das Publikum, das als Kontrast weiße Masken erhielt, auf vorgegebene Sitzplätze. Dunkelheit, flackerndes Licht, Schlagstöcke, das Lösen von Aufgaben unter Zeitdruck und Verzweiflungsschreie ließ das Publikum mit allen Sinnen Teil des Theaters der Grausamkeit werden. Auch hier gab es keinen Lohn für Fleiß. Die Entscheidung, welches der beiden Teams das Duell gewonnen haben sollte, fiel dem Publikum schwer. Denn eins war klar: Alle Schülerinnen und Schüler des DS-Kurses der Q2 und ihre Lehrerin Katja Zimmermann hatten Teil an dem sehr gelungenen Gesamtwerk.

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen-ort1521636/theater-der-grausamkeiten-91556117.html

 

13.05.2022: Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 sammelten für das Blindenhilfswerk 2155 €
Diese Sammelaktion wird in Kooperation mit der Blinden-und-Sehbehinderten-Stiftung Hessen und dem Blindenhilfswerk durchgeführt.

Im Dezember 2021 besuchte Frau Buchsein als Vorsitzende der Stiftung die CWS und berichtete von der Situation von Blinden bzw. Sehbehinderten und öffnete so das Bewusstsein für deren Lebenswelt. Frau Buchsein engagiert sich schon seit vielen Jahren ehrenamtlich im Blinden- und Sehbehindertenbund, wo ihr Interesse besonders der direkten Betreuung und Beratung von Betroffenen gilt. Darüber hinaus geht sie bei Besuchen in Schulen direkt auf Schülerinnen und Schüler zu und bietet so die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich mit ihr auszutauschen. Diese Veranstaltung motiviert die Schülerinnen und Schüler, sich für die Belange anderer einzusetzen und soziales Engagement zu zeigen.

Das Engagement der Schülerinnen und Schüler für die Sammlung von Spenden für das Blindenhilfswerk hat an der CWS eine lange Tradition. Leider musste pandemiebedingt diese Veranstaltung 2020 ausfallen. Glücklicherweise konnte der Besuch im Dezember 2021 wieder stattfinden und wurde von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen. Im Anschluss daran machten sich die Schülerinnen und Schüler auf, um Spenden zu sammeln. Mit viel zeitlichem Aufwand an Zeit und persönlichem Einsatz erbrachten die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr wieder ein gutes Sammelergebnis und konnten sich über ein lobendes Dankesschreiben des Blindenhilfswerkes freuen. Besonders erfolgreich war die Klasse 8N6, die fast die Hälfte aller Spenden sammelte.

 

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen-ort1521636/starkes-ergebnis-der-cws-schueler-91548735.html

02.05.2022: Besuch zur Europawoche von Miriam Dahlke
Die EU-Kommission hat das Jahr 2022 zum „Europäischen Jahr der Jugend“ erklärt. Ferner fand vom 30.04. bis zum 09.05. wieder die Europawoche statt. Dies nahm Miriam Dahlke (MdL) zum Anlass, die Christian-Wirth-Schule zu besuchen und mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 10 und Q2 über Europas Jugend und deren politische Teilhabe zu diskutieren. Ferner wurden die Auswirkungen der EU-Mitgliedschaft auf den Alltag Jugendlicher beleuchtet.

 

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen-ort1521636/lanze-fuer-die-politik-gebrochen-91522821.html

 

April 2022

25.04.2022: Jasmeet Kaur Jhaj ist Bezirkssiegerin im Vorlesewettbewerb
Eine besonders schöne Überraschung gleich am Montag nach den Osterferien gab es für Jasmeet Kaur Jhaj: Sie wurde Bezirkssiegerin im Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6! Frau Bollinger von der Buchhandlung Bollinger kam aus Oberursel, um ihr die Urkunde und einen Buchpreis zu überreichen. Die sichtlich überraschte Schülerin konnte ihr Glück kaum fassen. Als Bezirkssiegerin hat sich Jasmeet für den Landesentscheid, der am 16.05. in Frankfurt ausgetragen wird, qualifiziert. Die stolze Deutsch- und Klassenlehrerin, Iva Zeisberger, berichtete, dass noch nie ein Schüler der CWS im Vorlesen bis in die Landesrunde gekommen war. Doch schon bei der Aufnahme Jasmeets Lesung aus "The Carbon Diaries" von Saci Lloyd war klar, dass Jasmeet ganz vorne dabei sein muss.

 

25.04.2022: Aktionswoche "Kräuter" Jahrgangsstufe 5
Das jährlich stattfindende Projekt des CWS-Ernährungsteams stand in der Stufe 5 unter dem Motto „KRÄUTER“. Mit Hilfe eines Mitglieds des Ernährungsteams hatten die Schülerinnen und Schüler jeweils in einer Doppelstunde im April Gelegenheit, verschiedene Kräuter kennenzulernen - und zwar mit allen Sinnen. Nach dem Riechen, Fühlen, Kosten, Betrachten, Zeichnen und Knobeln genossen sie Kräuterquark oder Kräuterbrote mit selbst gemachter Butter.

 

25.04.2022: Fortbildung "Darmgesundheit"
Die Heilpraktikerin Patricia Zaremba spannte bei einer Fortbildung für Eltern und Lehrkräfte den Bogen von der Verdauung bis hin zum Lebensstil und erörterte in ihren Ausführungen die Darmflora, eine gesunde Ernährung und die Möglichkeiten der Unterstützung der Darmflora.   
Dieser Vortrag ist Teil der Ernährungsbildung an der CWS und wurde vom Ernährungsteam organisiert. Die eingenommenen Beträge werden gespendet an: LebensHeldin!e.V.

 

25.04.2022: Mobbingprävention
Endlich konnte nach einer Coronapause in diesem Schuljahr wieder die Mobbingprävention für die Jahrgangsstufe 5 stattfinden. Alle Schülerinnen und Schüler setzten sich in einem vom Präventionsteam ausgearbeiteten Programm damit auseinander, was Mobbing ist, wie es entsteht und was man dagegen tun kann.

 

08.04.2022: Erzählen aus alten Zeiten
Im Rahmen des hundertjährigen Jubiläums der CWS wurden am Freitag vor den Osterferien Geschichten zur Geschichte der CWS erzählt. Die fünften und sechsten Klassen durften im Rahmen einer Rallye über das Schulgelände und durch den Schlosspark allerlei Interessantes über die Baugeschichte der CWS erfahren. Die siebten und achten Klassen hörten von Monika Zimmermann, Elke Bunthoff, Bernd Becker und Helmut Kalbskopf, die an der CWS unterrichtet hatten, Anekdoten aus früheren Zeiten: Austauschfahrten, Wettbewerbe, Sanitätsdienst, Sport, Experimente und Gebäude bildeten interessante Anknüpfungspunkte. Christoph Hain, Torsten Hampel und Barbara Beier erzählten weiteren achten Klassen von Konzerten, Musicals und der Geschichte der CWS. Die neuten und zehnten Klassen erhielten einen geschichtsträchtigen und amüsanten Bericht einer Klassenfahrt aus dem Jahr 1963 nach Berlin von der früheren Lehrerin Eva Zander, sowie einen Film zur Schülerdemonstration von 1977 zum Bau einer Turnhalle von Helmut Ilkenhans. Die Jahrgänge der Oberstufe lauschten im Christian-Wirth-Saal den Erinnerungen Dr. Klaus Niermanns, verbunden mit naturwissenschaftlich-historischen Bezügen zum physikalisch besonderen Jahr 1922. Mit dem Ferienbeginn nach der dritten Stunde waren die ehemaligen und derzeitigen Lehrerinnen und Lehrer zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken eingeladen.

 

07.04.2022: Chor- und Orchesterkonzert

Mit "Freut euch alle!" wurde das erste Konzert seit über zwei Jahren vom Großen Chor, dem Streichorchester, den Blechbläsern und Pauken feierlich eröffnet. Und so war es auch: Alle freuten sich, endlich wieder ein Konzert der CWS erleben zu dürfen. Obwohl nicht dafür geworben worden war, war die katholische Laurentiuskirche voll besetzt. Auch 3G und Maskenpflicht hatten niemanden abgehalten, am Mittwochabend zu kommen. Die Moderation übernahm die 10N5. Das Gitarren-Ensemble unter der Leitung von Christoph Hain, die Blechbläser unter Sabine Hampel, die Jazz-AG unter Torsten Hampel, das Streichorchester unter Irmgard Heiden und der Große Chor überzeugten gleichermaßen und sorgten für großen Applaus. Besonders begeisterten Liam Schümmer (Oboe) und Noah Schümmer (Klarinette) als Solisten bei Händels "Air" aus der Oper Rinaldo, begleitet vom Streichorchester. Den Abschluss bildete der von Torsten Hampel komponierte CWS-Song, der zum hundertjährigen Jubiläum der CWS von allen Musikgruppen gemeinsam vorgetragen wurde. Wehmut statt Freude herrschte dann jedoch am Ende des Konzerts, als Irmgard Heiden, die im Sommer pensioniert wird, für die jahrelange großartige Zusammenarbeit von den Musikkollegen gedankt wurde.

 


04.04.2022: Niklas Saraber wird Schulsieger im Diercke-Wissen-Wettbewerb
Niklas Saraber (10N4) hat – wie alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 – an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nachdem Niklas den Klassensieg erreichte, konnte er sich als „bester Geograph“ der Christian-Wirth-Schule gegen die anderen Siegerinnen und Sieger auf Klassenebene durchsetzen und qualifizierte sich für den Landesentscheid. Somit tritt er nun gegen alle anderen Schulsieger Hessens an. Als Anerkennung für seinen Erfolg bekam er von Frau Jurkat (Fachsprecherin für das Fach Erdkunde) eine Urkunde und ein Präsent überreicht.

 

02.04.2022: Das Banner hängt!
Seit dem Wochenende hängt das Banner "100 Jahre Christian-Wirth-Schule" für alle sichtbar am Altbau.

März 2022

31.03.2022: Lesung von Peter Bermbach
1951, ein Jahr vor seinem Abitur, musste Peter Bermbach auf Druck der Schulleitung die CWS verlassen. Eine Begründung wurde ihm nicht gegeben. Auf der erneuten Suche nach Gründen wurden ihm in diesem Jahr von Hans-Konrad Sohn Einblicke in Dokumente aus dem Archiv gewährt. Bei Gesprächen zwischen Bermbach und Sohn wurde schließlich die Idee für eine Lesung aus Bermbachs 2021 erschienenem Buch "Vom anderen Ufer" geboren. In seinem autobiographischen Werk erzählt Bermbach, der seit 1960 in Paris lebt, nicht nur aus seinem Leben als Journallist, Schauspieler und Filmemacher, sondern auch aus seinem Privatleben.

So kamen am Donnerstagabend auf Einladung des Födervereins zahlreiche frühere Freunde und Verwandte des Autors in den Christian-Wirth-Saal, um sich mit ihm an die gemeinsame Kindheit in Usingen zu erinnern. Inzwischen verschwundene Gebäude, einflussreiche Usinger und vor allem die gemeinsam durchlebte Kindheit unter der Herrschaft der Nationalsozialisten bildeten interessante Anknüpfungspunkte für Fragen und Gespräche. Andere kamen, um von der im Buch beschriebenen Entdeckung der eigenen Homosexualität in den frühen 50er-Jahren zu hören. Durch seine sexuelle Orientierung erfuhr Bermbach nicht nur in der Schule Ablehnung, auch das Geschäft seiner Eltern wurde gemieden und sein erster Kinofilm entsprechend kommentiert.

Sehr bunt, vielfältig und unterhaltsam schilderte Bermbach dagegen seine Erinnerungen an Persönlichkeiten wie Karl Lagerfeld, Jean Marais, Marlene Dietrich und zahlreiche weitere Schauspielerinnen und Schauspieler v. a. in Hollywood und Paris.

Der Wechsel aus Vorlesen und Erzählen aus einem 90-jährigen Leben voller Höhen und Tiefen, gespickt mit jeder Menge Zeitgeschichte, Kunst und Kultur, vorgetragen in gnadenloser Direktheit, bot dem Publikum einen abwechslungsreichen, aber auch emotionalen Abend.

 

21.03. - 01.04.2022: Betriebspraktikum
Zahlreiche Einblicke in die Berufswelt konnten die Zehntklässler während ihres Betriebspraktikums gewinnen. Die PoWi-Lehrerinnen und -Lehrer hatten das Praktikum im Unterricht vorbereitet. Der Praktikumsbericht fließt in die PoWi-Note ein. Innerhalb der zwei Wochen wurden die Schülerinnen und Schüler von den Fachlehrerinnen und -lehrern, die in der Klasse unterrichten, besucht. Herzlichen Dank an alle Betriebe, die bereit waren, Praktikantinnen und Praktikanten aufzunehmen.

 

22./23.03.2022: Cannabis-Fachtag
Das Suchtpräventionsteam organisierte wie in jedem Jahr die Cannabis-Fachtage für alle Achtklässler.

 

17.03.2022: Känguru der Mathematik
Alle fünften und sechsten Klassen durften am 17.03. wieder am Känguruwettbewerb teilnehmen und dabei Knobelaufgaben rund um die Mathematik lösen. Neben Teilnahmepreisen und Urkunden warten zahlreiche Spiele und Bücher auf die Gewinner dieses internationalen Wettbewerbs.

 

10.03.2022: Mathematik ohne Grenzen
Ein ganz besonderer Mathematikwettbewerb wird jedes Jahr von allen Zehntklässlern ausgetragen: Mathematik ohne Grenzen bzw. Mathématiques sans frontières, wie der Wettbewerb ursprünglich hieß. Die ganze Klasse löst als Team 10 Aufgaben, eine davon wird in einer Fremdsprache gestellt und bearbeitet.

 

08.03.2022: Homologie mit Malte Anders
Im Rahmen der Präventionsarbeit konnte den Achtklässler am Dienstag das kabarettistische Schulprogramm über Homosexualität, Ausgrenzung und Anders-Sein angeboten werden. Auf die 50-minütige Kabaretttshow folgte ein 30-minütiges Interview mit Fragen der Schülerinnen und Schüler. Hierbei konnte klargemacht werden, wo Grenzen liegen, und wie das Miteinander gelingt, ohne verletzend zu sein.

 

08.03.2022: Diercke Wissen 2022
Seit dem Jahr 2000 wird jährlich der oder die besten Geographieschüler/in Deutschlands gesucht. Der Wettbewerb „Diercke Wissen“ wird an der CWS in allen zehnten Klassen im Fach Erdkunde gemäß des schulinternen Curriculums durchgeführt.

Der Wettbewerb beginnt mit der Ermittlung der jeweiligen Klassenbesten der Jahrgangsstufe 10. Es folgt der Wettbewerb zur Ermittlung des Schulsiegers/der Schulsiegerin und dann der Landessieger.

Die ersten drei Stufen des Wettbewerbs erfolgen durch das Ausfüllen eines Testbogens durch die Schülerinnen und Schüler. Nachdem die 16 Landessieger ermittelt sind, findet ein Bundesfinale statt, bei dem die Kandidatinnen und Kandidaten in mehreren Runden gegeneinander antreten. Am Ende des Bundesfinales ist ein Bundessieger gefunden.

Bei den Schülerinnen und Schülern der Klassen 10 erfreut sich dieser durchaus anspruchsvolle Wettbewerb großer Beliebtheit, können sie doch hier ihre geographischen und topographischen Kenntnisse unter Beweis stellen.

 

04.03.2022: Jasmeet Kaur Jhaj gewinnt Kreisentscheid im Vorlesen
Wir gratulieren Jasmeet Kaur Jhaj aus der Klasse 6 B herzlich zum Gewinn des Kreisentscheids des Vorlesewettbewerbs 2022!

Wegen der Corona-Einschränkungen konnte der Kreisentscheid nur digital stattfinden. Zwischen Ende Januar und Mitte Februar zeichneten die Schulsiegerinnen und -sieger ihren neuen Vorlesebeitrag als Video auf. Danach wurden die eingesandten Beiträge von der regionalen Jury bewertet.

Jasmeet konnte die Jury mit ihrem Lesebeitrag aus dem Fantasy-Roman „Nevermoor – Fluch und Wunder“ von Jessica Townsend „verzaubern“. Am Freitag, 04.03.22, wurde sie von Frau Bollinger von der Buchhandlung Bollinger in Oberursel und Herrn Sohn mit der Nachricht über den Gewinn überrascht und geehrt. Neben einer Urkunde und einem Buchpreis gab es noch jede Menge Schokolade.

Natürlich drücken wir Jasmeet für die nächste Runde, den Bezirksentscheid, der von Mitte März bis Ende April durchgeführt wird, alle Daumen!

(Iva Zeisberger-Pfaff)

 

Februar 2022

17.02.2022: Biologieolympiade 2022 in Armenien: Hessens A-Team in Biologie
Auch wenn sich in diesem Jahr leider niemand aus der CWS für die dritte Runde der Biologieolympiade qualifizieren konnte, erzielten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler als Team die bisher besten Platzierungen in der hessischen Landeswertung.

Liam Schümmer (3.), Nicolas Lotz (4.), Leonie Sorg (5.) und Laura Winkler (10.) gehören damit zu den kenntnisreichsten und nervenstärksten unter den 59 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der zweiten Runde in Hessen. Auch in der Bundeswertung liegen alle im vorderen Drittel des Feldes. Sie belegten unter den 600 für die zweite Runde Qualifizierten die Ränge 79, 97, 129 und 167.
Die Schulgemeinschaft gratuliert den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern ganz herzlich und wünscht, falls sie die Lust nicht verlieren, viel Glück und Erfolg für die nächste Teilnahme.
(Norbert Bertelsbeck)

 

Januar 2022

20.01.2022: Siegerehrung CWS-Song und Logo
2022 ist für die CWS ein besonderes Jahr: Die Schule feiert ihr 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde bereits Ende letzten Jahres von den Lehrerinnen Sarah Körner und Melina Klein ein Wettbewerb ausgeschrieben. Alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7 durften sich mit einem von ihnen gestalteten Logo bewerben. Voraussetzungen für das Logo waren, dass die Zahl 100 und die Abkürzung CWS enthalten sind. Das Logo soll 2022 nicht nur die Briefköpfe, sondern auch ein Banner am Altbau und verschiedene Merchandise-Produkte zieren. Bereits Ende letzten Jahres wurde Yael Schmitz (Klasse 9N3) darüber informiert, dass sie mit ihrem Logo, das schulische und musikalische Elemente vereint, gewonnen hatte. Heute wurde ihr dafür als Anerkennung bei einem Pressetermin ein Büchergutschein von Hans-Konrad Sohn überreicht.
Schon größere Verbreitung fand der CWS-Song, der bereits von verschiedenen Musikgruppen der CWS geübt wird. Am Ende des letzten Schuljahres hatte Torsten Hampel seine zehnte Klasse, die er in Deutsch und in Musik unterrichtete, gebeten, einen Text für eine "Hymne" zum 100-jährigen Jubiläum der Schule zu schreiben. Lena Hüpping und Luisa Priebe (beide jetzt E1B) konnten Torsten Hampel mit ihrem Text überzeugen. Dieser schrieb in den Sommerferien die Musik. Inzwischen konnte der "CWS-Song" in einem Tonstudio in Neu-Anspach aufgenommen werden. Hieran beteiligten sich neben den Musiklehrern der Schule auch die Ehemaligen Anna-Verena Reger (Gesang) und Kevin Bettin (Gitarre). Wir freuen uns darauf, den Song bald mit der gesamten Schulgemeinde singen zu dürfen!

 

17./18.01.2022: Filmworkshop für die Jahrgänge E1 und Q1
Erneut gelang es Claudia Plaschke, einen Referenten für die Filmworkshops in den Jahrgängen E1 und Q1 an die Schule zu holen. Dabei wurden im Abitur verpflichtende filmanalytische Themen für die Deutsch Grund- und Leistungskurse von Herrn Daun mit den Schülerinnen und Schülern besprochen.

 

17.01.2022: Ole Schümmer und Fabian Spatzek qualifizieren sich für die Landesrunde der Mathematikolmypiade
Mit Ole Schümmer (Klasse 7) und Fabian Spatzek (E1) gelang es in diesem Durchgang gleich zwei Schülern der CWS, sich für die Landesrunde der Mathematikolympiade zu qualifizieren. Ole Schümmer zieht dabei wie im Vorjahr mit voller Punktzahl als Landesbester in die dritte Runde ein. Am 25.02. werden beide dann in einer erneuten fünfstündigen Klausur antreten. Aufgrund der pandemischen Lage wird diese Runde, wie im letzten Jahr, nicht wie sonst üblich in Darmstadt, sondern an der Schule ausgetragen.

Yael Schmitz gewinnt Logowettbewerb
Wir gratulieren Yael Marie Schmitz aus der 9N3 ganz herzlich. Ihr Bild dient als Vorlage für
das Festjahrlogo und soll für verschiedene Merchandisingprodukte verwendet werden.
Bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Logowettbewerbs möchten wir uns auf diesem Wege für die wunderbaren und originellen Ideen zum Logowettbewerb bedanken. Ihr habt euch alle sehr viel Mühe gegeben. Toll gemacht!