News

Dezember 2017

06.12.2017: Hausmusikabend

Beim traditionellen Hausmusikabend überzeugten Schülerinnen und Schüler der CWS in 21 Beiträgen mit ihrem Können und boten so dem begeisterten Publikum einen abwechslungsreichen Abend.

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/schueler-der-usinger-cws-zeigen-ihr-musikalisches-koennen_18375251.htm

 

01.12.2017: Ergebnisse des Kürbiszuchtwettbewerbs
Auf den Bildern sehen Sie die Ergebnisse des Kürbiszuchtwettbewerbs. Innerhalb kurzer Zeit sind die gepflanzten Setzlinge der Schülerinnen und Schüler stattlich gewachsen!
Das Ernährungsteam sagt vielen Dank für Euer Engagement!

November 2017

17.11.2017: Vorlesetag

Am Freitag waren acht ehemalige Lehrerinnen und Lehrer in den fünften und zwei sechsten Klassen zu Gast. Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages haben Frau Becker, Herr Würz, Herr Storch, Herr Saum, Herr Striebig, Herr Fischer, Herr Goik und Herr Jost aus ihren Lieblingskinder- und -jugendbüchern vorgelesen.

 

15.11.2017: Mathematik-Olympiade 2. Runde
18 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 haben sich in diesem Jahr für die 2. Runde der Mathematik-Olympiade qualifiziert. Am Mittwoch konnten sie sich in einer Klausur mit den Schülerinnen und Schüler der Region messen.

 

06.11. – 13.11.2017: Frankreichaustausch nach Herblay

27 Schüler und Schülerinnen der Klassen 9 bis E verbrachten eine Woche in Herblay bei den Familien ihrer Austauschpartner am Lycée Montesquieu. Die  französische Partnerschule hatte für sie Ausflüge nach Paris und nach Auvers sur Oise organisiert. Die Schüler kletterten auf den  Arc de Triomphe, gingen in Montmartre spazieren, besichtigten Notre-Dame und machten  eine Bootsfahrt auf der Seine. Bei Besuchen im Musée d'Orsay und in Auvers sur Oise wurde ihre Neugier für die Malerei geweckt. Natürlich nahmen sie auch an einigen Unterrichtsstunden ihrer Partner teil.

 

 

 

13.10. – 03.11.2017: Austausch mit Rush-Henrietta Senoir High School, USA

 16 Schülerinnen und Schüler sind derzeit bei ihren Gastfamilien in Rochester. Zusammen mit den Lehrerinnen Juliane Jurkat und Katja Zimmermann besuchen sie die amerikanische Partnerschule, treffen Schüler der Burger Junior High School, nehmen an sportlichen Aktivitäten teil, besuchen Museen und erleben den American Way of Life.

 

02.11.2017: Internationale Biologieolympiade 2018 /2019

Vorbereitungsseminar: Schnupperkurs und Trainingseinheit für Schülerinnen und Schüler der Christian-Wirth-Schule Usingen.

Wer sich für Biologie interessiert, aber nicht so recht weiß, ob er oder sie sich am Wettbewerb beteiligen soll, ist hier richtig (Jahrgangsstufen 09 bis Q1).

Der Kurs bietet die Möglichkeit, die Bearbeitung von praktischen Aufgaben (1., 3., 4. Runde) zu üben und gemeinsam Lern- und Bearbeitungsstrategien zur erfolgreichen Lösung der Theorie-Klausuren (2.-4. Runde) zu erlernen.

Schriftliche Anmeldung erforderlich. Anmeldeformulare bei Herrn Bertelsbeck oder als Download von der Homepage der Christian-Wirth-Schule.

 

Programm (Stand 31.10.2017):

Freitag, 22.12.2017

10.45-13.00 Uhr:

Nachbesprechung zur ersten und zweiten Runde 2013/2014

Training zur Bearbeitung von Klausurfragen

 

Donnerstag, 11.01.2018

09.30-16.00 Uhr:

Botanische Mikrotechnik,

Morphologie und Systematik wichtiger Pflanzenfamilien

 

Freitag, 12.01.2018

09.30-16.00 Uhr:

Zoologische Übungen: Morphologie und Systematik wichtiger Tierstämme

Mathematische Methoden in der Biologie (Einführung)

 

Norbert Bertelsbeck

 

Oktober 2017

27.10. – 22.11.: People’s Theater

In den nächsten Wochen ist das People’s Theater in den sechsten Klassen zu Gast. Aktuelle Themen der Klassen werden in Szene gesetzt und besprochen. Der feste Baustein der Gewaltprävention wird finanziell unterstützt vom Rotary-Club.

 

26./26.10.2017: Berufsnavigator

Erstmals konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe E1 an einem Berufsnavigator-Tag teilnehmen. Hierbei wurden die Stärken der Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, um sie bei der Berufsorientierung zu unterstützen. Der Rotary-Club unterstützt das neue Format.

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/berufsnavigator-gmbh-zu-gast-an-usinger-cws_18284280.htm

 

25.10.2017: Die genialsten Erfindungen der Natur

Kirsten Kunschke von BioniKurs führte die Fünftklässler in die Welt der Bionik ein. So zeigte sie viele Beispiele, wo sich die Technik die Natur zum Vorbild genommen hat, und wie dadurch ein ganz neuer Wissenschaftszweig entstanden ist: Über die Klette kam man so zum Klettverschluss. Viele Anschauungsmaterialien, Filme und kleine Experimente machten den lebendigen Vortrag aus. Frau Kunschke animierte die Schüler, in der Natur genau hinzuschauen, um eigene Entdeckungen und Erfindungen zu machen.

 

25.10.2017: Kürbistag

Beim Kürbistag kamen die Sechstklässler nicht nur in den Genuss von leckeren Kürbisgerichten, sondern auch von Geschichten, Liedern und Informationen rund um den Kürbis. Neben verschiedenen Suppen und Pfannkuchen hatte das Ernährungsteam eine kleine Ausstellung vorbereitet, in der die Schüler Informationen zum Kürbis und gesunder Ernährung erhielten. Einen kleinen Kürbis, aus dem man nach einer Trocknungszeit ein Musikinstrument bauen kann, konnten die glücklichen Schüler dann noch mit nach Hause nehmen.

Pressestimme: http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/nicht-nur-lecker-sondern-auch-musikalisch_18275700.htm

 

06.10.2017: Sport- und Spielefest

Das Sport- und Spielefest ist das erste große Fest an der Schule für die neuen Fünftklässler. Die Sportlehrer verwandelten auch in diesem Jahr wieder die neue Halle, damit die Schüler am letzten Tag vor den Herbstferien an zahlreichen Stationen klettern, laufen, springen, werfen, turnen und spielen konnten.

04.10.2017: Lesung von Dirk Reinhardt: Train Kids

 Am Mittwoch stellte Dirk Reinhardt in zwei Lesungen den Schülerinnen und Schülern der achten Klassen seinen für den Jugendliteraturpreis nominierten Roman „Train Kids“ vor. Dabei erzählte er hochaktuell von seinen Reisen als Journalist nach Mexiko und seinen Gespräche mit Jugendlichen, die aus ihren armen Heimatländern Mittelamerikas den gefährlichen Weg durch Mexiko in die USA auf sich nehmen. Fotos von Reinhardt selbst und Amnesty International verliehen dem Vortrag besondere Anschaulichkeit. Auch diese Veranstaltung wurde im Rahmen von Leseland Hessen finanziell unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst, hr2 Kultur und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Weitere Informationen zum Autor findet man auf http://www.autor-dirk-reinhardt.de/.

September 2017

30.09. – 07.10.2017: Austausch mit St. Albans

 14 Schülerinnen und Schüler sind zur Zeit bei ihren Gastfamilien in St. Albans. Zusammen mit den Lehrerinnen Julia Currer und Ariadna Wandzura-Vogt lernen besuchen sie die englische Schule und lernen London kennen.

26.09.2017: Schulsprecherteam

Das neue Schulsprecherteam steht fest: Felix Hoffmann, Elisabeth Alm und Ruth Wiegmann vertreten in diesem Schuljahr die Schülerschaft.

27.09.2017: Poetry Slam mit Dalibor Markovic

Die größte Veranstaltung im Rahmen von Leseland Hessen bildete der Auftritt des deutschen Poetry-Slam-Meisters im Teamwettbewerb von 2014, Dalibor Markovic. In einem sehr unterhaltsamen und lehrreichen Programm entführte er die Klassen 9A, 10N und E1 in die Welt des Poetry Slams. Als Poet und Beatboxer wirkte er zugleich tiefgründig und cool. Die zahlreichen Fragen der Schüler im Anschluss an den Auftritt beantwortete er ausgesprochen lebendig, witzig und anregend. Die Schüler des Deutsch-LKs der Q3 von Herrn Schulz konnten in der darauffolgenden Doppelstunde in einem Workshop mit Dalibor Markovic unter dessen Anleitung selbst kreativ werden. Auch diese Veranstaltung wurde finanziell unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst, hr2 Kultur und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Weitere Informationen findet man auf www.daliborpoesie.de.

 

 

 

26.09.2017: Lesung von Hans-Jürgen Feldhaus: Quinn und Spencer - Genial verzockt

Die Klassen 6D, 6E und 6F nahmen an der zweiten Veranstaltung von Leseland Hessen teil. Hans-Jürgen Feldhaus las aus seinem neuesten Buch „Genial verzockt“ der Quinn-und-Spencer-Reihe. Besonders lebendig wurde der Vortrag durch die Illustrationen aus dem Buch, die die Schüler auf der Leinwand sahen, und die spontan angefertigten Zeichnungen auf Flip-Chart. Im Anschluss an den Vortrag konnten die Schüler Fragen an den Autor stellen und eine Autogrammkarte mit nach Hause nehmen. Auch diese Veranstaltung wurde finanziell unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst, hr2 Kultur und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Weitere Informationen zum Autor findet man auf www.hjfeldhaus.de.

 

25.09.2017: Lesung von Thomas Thiemeyer: Evolution

Im Rahmen von Leseland Hessen fand am Montag die erste von acht Veranstaltungen statt. Thomas Thiemeyer, Autor von Wissenschaftsthrillern und Jugendbüchern, war in der CWS zu Gast, um den Klassen 6A, 6B und 6C den ersten Band seiner Trilogie „Evolution“ vorzustellen. In einem sehr lebendigen Vortrag begeisterte er die Schüler für den Roman und das Lesen. Im Anschluss beantwortete er ausführlich die zahlreichen Fragen der Schüler rund um das Leben eines Autors. Die Schüler gingen dann alle stolz mit einer Autogrammkarte oder einem für sie persönlich signierten Buch, das sie von der Buchhandlung Weddigen erwerben konnten, nach Hause. Alle Veranstaltungen werden finanziell unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst, hr2 Kultur und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Weitere Infos zum Autor erhält man unter www.thiemeyer.de.

 

20.09.2017: Berufsberatung

Ein Berufsberater der Arbeitsagentur Bad Homburg führte am Mittwoch individuelle Beratungsgespräche mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe hinsichtlich ihrer Berufslaufbahn. Da die Termine sehr gefragt waren, werden im neuen Jahr weitere Termine angeboten.

 

Bild (aufgenommen von Prof. Dr. Siegfried Schindler), von links:  Thilo Duve (Augustinerschule Friedberg, 1. Platz), Julian Grob (Christian Wirth Gymnasium Usingen, 2. Platz), Luca Emmerich (Goetheschule Wetzlar, 3. Platz), Maya Ziegler (Augustinerschule
Bild (aufgenommen von Prof. Dr. Siegfried Schindler), von links: Thilo Duve (Augustinerschule Friedberg, 1. Platz), Julian Grob (Christian Wirth Gymnasium Usingen, 2. Platz), Luca Emmerich (Goetheschule Wetzlar, 3. Platz), Maya Ziegler (Augustinerschule

 18.09.2017: Young Chemist Awards 2017 verliehen

Bereits zum 6. mal konnten sich Schülerinnen und Schüler der Q-Phase (1 Jahr vor dem Abitur) in Chemie messen. Eingeladen waren Schülerinnen und Schüler aus allen hessischen Schulen, die in einer ersten Runde (am 25. März) zu einer Klausur angetreten sind. Die besten 15 wurden ausgewählt, um in der Woche 7.-11. August an den chemoschen Instituten der JLU vormittags Vorlesungen zu hören und nachmittags im chemischen Labor zu arbeiten. Dies sollte ihnen einen Einblick in das Chemiestudium geben. Behandelt wurden dabei Themen aus der Anorganischen, Analytischen, Organischen und Physikalischen Chemie sowie der Lebensmittelchemie. Am letzten Tag haben die Teilnehmer wiederum einen Test geschrieben und die besten drei sollten prämiert werden. Da der dritte Rang zweimal vergeben wurde sind es die besten 4 geworden. Die Buchpreise (150,-, 100,- und 2 mal 50,- Büchergutscheine) wurden vom Förderverein „Freunde der Chemischen Institute“ gestiftet.

„Es ist erstaunlich, wie gut und motiviert die Schülerinnen und Schüler bereits sind, alle Teilnehmer werden sicherlich sehr gute Studierende in dem Fach ihrer Wahl werden.“ (R. Göttlich, als Organisator).

Bei den Preisträgern hat die Augustinerschule Friedberg „die Nase vorn“, was sich auch an der Statistik der letzten Jahre erkennen lässt. „Hier scheint eine sehr gute Lehre im Bereich Naturwissenschaften und Mathematik geleistet zu werden“ (R. Göttlich). Im Vergleich dazu, schneiden die Schulen aus Gießen in diesem wie auch in den letzten Jahren eher schlechter ab.

 

Kontakt:

Richard Göttlich

Institut für Organische Chemie der JLU

Tel.: 0641-99-34340

Email: richard.goettlich@uni-giessen.de

 

07.09.2017: CWS wird Spielzeitschule des hr

Die CWS wurde vom hr als eine von zwei Schulen Hessens im Rahmen des Programms "Musik und Schule" als Spielzeitschule ausgewählt. Damit werden Schüler der Jahrgangsstufe E1/E2 die Moderation eines Konzertes in der Reihe "Junge Konzerte" am 21. März 2018 in der Alten Oper Frankfurt im Großen Saal übernehmen.

 

http://www.hr-sinfonieorchester.de/konzerte/konzerte-17-18/schicksalssinfonie,junge-konzerte-schicksalssinfonie-100.html

 

Ferner wird ein Multimediales-Dokumentationsprojekt erstellt, bei dem die Schüler sich vorwiegend mit der Komposition "Britania" des schottischen Komponisten James MacMillan beschäftigen. Sie werden dazu Interviews, Umfragen, Recherchen vornehmen, um sich diesem Stück zu nähern. Ebenso kann aber auch das in diesem Konzert das zweite zur Aufführung gebrachte Werk, Tschaikowskys 5. Symphonie, mitverarbeitet werden. Methodisch und didaktisch geht es darum, dass die Schüler Ideen, Wege und Arbeitsmöglichkeiten unter Anleitung der Lehrer Frau Hampel, Herr Hain und Frau Schoeler für sich entdecken, um sich Kompositionen zu nähern und diese kennenzulernen. Mit Unterstützung von zwei Multimedia-Redakteuren des hr werden die Schüler recherchieren, Interviews führen, Texte verfassen, fotografieren und filmen. Das multimediale Dokumentationsprojekt erscheint dann auf der hr-Homepage: http://www.hr.de/projekt-spielzeitschule,spielzeitschulen-100.html

 

05.09.2017: Jugend trainiert für Olympia - Fußball Mädchen

Beim Kreisentscheid Fußball Mädchen WK II (2002-2004) wurde die Mannschaft der Christian-Wirth-Schule Dritter. Fiona Sacher, Marie Schygulla, Chantal Geis, Hannah Gro, Vicky Wawarta, Line Nielsen, Hanna Klee, Jeanne Geis, Louisa Holzbach und Philine Büttel spielten gegen die Mannschaften der Philipp-Reis-Schule, des Gymnasiums Oberursel und der Altkönigschule. Herr Grams hat die Schülerinnen trainiert und nach Oberursel begleitet.

 

01.09. – 08.09.2017: Kurs- und Klassenfahrten

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q3 waren vom 01.09. bis zum 08.09. in Barcelona, Irland und der Toskana unterwegs und konnten dort zahlreiche Eindrücke sammeln. Die Klassen 6 fuhren von Montag bis Freitag nach Wetzlar, Bad Marienberg und Marburg, die Klasse 10N1 war in Hamburg. Die anderen zehnten Klassen werden dann im neuen Jahr zum Schulskikurs aufbrechen.

 

August 2017

30.08.2017: Lady's Night - Themenabend des Musik LKs Q3

Die dreizehn Schülerinnen der Tutorengruppe von Herrn Hampel unterhielten das Publikum am Mittwochabend bestens mit ihrer "Lady's Night". Dabei stellten sie ein (fiktives) Treffen vor der (realen) Kursfahrt nach Barcelona szenisch dar. Es wurde viel musiziert - solistisch, im Ensemble oder mit der gesamten Gruppe - poppig und klassisch.

 

 

29./30.08.2017: Bundesjugendspiele

Bei strahlendem Sonnenschein fanden am Dienstag und Mittwoch die Bundesjugendspiele auf der Sportanlage "An den Muckenäckern" für die Klassen 5 - E1 statt. Die Schüler der Q1 standen als Helfer zur Verfügung.

 

 

22.08.2017: Vortrag über Amy Winehouse

Prof. Dingermann und Prof. Steinhilber von der Universität Frankfurt referierten am Dienstag in einem multimedialen Vortrag über Amy Winehouse. Die Pharmazie-Professoren haben sich eingehend mit den persönlichen, sozialen und medizinischen Faktoren befasst, die Einfluss auf das Suchtverhalten der Musikerin hatten. Der Rotary Club hat den Vortrag für die Oberstufenschüler im Rahmen der Präventionsarbeit unterstützt.

 

13.08. – 29.08.2017: Austausch mit Rochester

Ab Sonntag sind 16 amerikanische Schüler an der Christian-Wirth-Schule zu Gast. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern, bei denen sie zu Gast sind, erleben sie den Unterricht und ein buntes Programm. Frau Jurkat und Frau Zimmermann organisieren den Austausch. Der Austausch feiert in diesem Jahr sein 35-jähriges Jubiläum.

14.08.2017: Erster Schultag nach den Sommerferien

Am Montag starteten 1143 Schülerinnen und Schüler und 92 Schüler in das neue Schuljahr. Frau Hufnagel und Herr Pauli gestalteten den Einschulungsgottesdienst in der evangelischen Laurentiuskirche.

15.08.2017: Einschulung der neuen Fünftklässler

181 neue Fünftklässler wurden am Dienstag eingeschult. Nach dem Gottesdienst in der evangelischen Laurentiuskirche, der von Frau Harm und Herrn Dr. Wahl gestaltet wurde, begrüßte Herr Dr. Metzger die neuen Schüler und ihre Eltern im Christian-Wirth-Saal. Im Anschluss an die Einschulungsfeier verbrachten die Fünftklässler in sechs neuen Klassen ihre ersten Unterrichtsstunden bei ihren Klassenlehrerinnen und –lehrern: Frau Moritz, Frau Schmid, Frau Kiel, Herrn Aklán, Herrn Scholz und Herrn Dr. Zschiegner. Die Eltern konnten sich bei einem Begrüßungskaffee, der vom Förderverein organisiert wurde, kennenlernen.

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/181-neue-cwsler-kommen-aus-18-grundschulen_18112226.htm

 

Juni 2017

29.06.2017: 3. Platz beim Bundeswettbewerb "Tanzen in der Schule"

Nach ihrem Sieg beim Landesentscheid Tanzen im Rahmen von "Jugend trainiert für Olympia" durften die Schülerinnen und Schüler der Christian-Wirth-Schule als hessische Vertreter am erstmals durgeführten DTV-Bundeswettbewerb "Tanzen in der Schule" teilnehmen. Der TTC Fortis Nova Maintal schuf in der Sporthalle der Albert-Einstein-Schule Maintal hervorragende Rahmenbedingungen für einen spannenden Wettkampf. Insgesamt nahmen 385 Schülerinnen und Schüler in 37 Mannschaften aus sechs Bundesländern teil. Die Teams hatten sich größtenteils über die Landesentscheide als Erst- und Zweitplatzierte ihres Bundeslandes qualifiziert. In verschiedenen Wettbewerben und Altersstufen konnten sich die Mannschaften miteinander messen. Somit konnte das gesamte Schulspektrum der weiterführenden Schulen berücksichtigt werden und es ergab sich ein buntes Bild an Standard- und Lateintänzen, Jazz und Modern Dance, Hip-Hop, Rock'n'Roll, Cheerleadeing, Freestyle und vielen anderen Stilrichtungen. Die CWS war im Kombinationswettbewerb der Wettkampfklasse 1 in den Standard- und Lateintänzen mit einer Mannschaft aus vier Paaren vertreten: Lisa Schwieder mit Hanna Kempff, Lucas Beringer mit Maria Borchert, Melina Sattelmeier mit Jaqueline Porsch sowie Etienne Albert mit Janina Fritzke. Es galt, sich in den Lateintänzen Cha Cha Cha und Jive sowie den Standardtänzen Langsamer Walzer und Tango zu messen. Dieser war für den Bundeswettbewerb neu aufgenommen worden, um die unterschiedlichen Landeswettbewerbe aneinander anzupassen. Im Verlauf des Turniers machte sich dann das verstärkte Training mit Lehrer Pascal Klenke in den letzten Wochen bezahlt. Die Tänzerinnen und Tänzer zeigten eine starke Leistung in einem guten Teilnehmerfeld. Für Lisa Schwieder und Hanna Kempff sowie Lucas Beringer und Maria Borchert wurde dies mit dem Einzug in das Finale der besten sieben Paare belohnt. Dort wurden die Wertungen für die Starter dieses Mal nicht offen angezeigt, sondern verdeckt abgegeben, sodass das Endergebnis erst zur Siegerehrung verkündet wurde. Das CWS-Team durfte sich schließlich über einen Platz auf dem Treppchen freuen, der für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einer Bronzemedaille belohnt wurde. So hatte sich das große Engagement im Training ein weiteres Mal ausgezahlt und allen einen erfolgreichen Abschluss des Schuljahres beschert. Am 29.06. beglückwünschten Herr Dr. Metzger und Frau Gottschalk die Siegerinnen und Sieger im Beisein der Presse zu ihrer großartigen Leistung.

 

23./24.06.2017: Verabschiedung der Abiturienten und Abiball

117 Abiturientinnen und Abiturienten wurden am 23.06. feierlich im Christian-Wirth-Saal verabschiedet. Nach den Festreden von Dr. Lorenz Metzger (Schulleitung), Dr. Stephan Zschiegner (Tutoren), Hendrik Hoffmann (Eltern) und Charlotte Hafner (Schüler) wurden 35 Schüler, die ein Abiturzeugnis mit einem Einserdurchschnitt erhielten, von Frauke Klee (Förderverein) besonders gewürdigt. Nicholas Bieker, Moritz Burghardt und Maximilian Winkler (1,0), Anja Benderoth und Robi Schramm (1,1), Sven Eschlbeck und Alina Singer (1,2) und Younna Christiansen (1,3) erhielten Buchgeschenke für ihre besondere Leistung. Den Abiturpreis des Altphilologenverbandes im Fach Latein sowie die Abiturpreise der Chemie und der Mathematik konnte wieder Maximilian Winkler entgegennehmen. Nicholas Bieker erhielt den Preis der Mathematik und den der Physik. Ebenfalls mit einem Physik-Preis wurde Jan Böhmer ausgezeichnet.

 

22.06.2017: Abischerz

Die ersten beiden Stunden am Donnerstagvormittag gehörten den Abiturienten. Zur Belustigung ihrer Mitschüler ließen sie ihre Lehrer auf Kloschüsseln um die Wette fahren und Schlüssel in einem „Bällebad“ aus alten Mitschriften und Arbeiten suchen.

 

22.06.2017: 3. Platz beim Landesentscheid Tennis Jugend trainiert für Olympia – WK IV

Auch in diesem Jahr spielten tennisbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2007-2004 im Rahmen des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ gemeinsam um den Sieg. Nach einem erfolgreichen Kreisentscheid im TC Oberursel 01, bei dem sogar gleich zwei Mannschaften der Christian-Wirth-Schule in Begleitung von Sandra Escher teilnahmen und mit Urkunden für den 1. und 3. Platz stolz den Heimweg antraten, fand bei weit über 30° auf den Plätzen des Offenbacher TCs der Landesentscheid statt. Lara Dier, Niklas Baucke, Sergej Topic, Elias Prissner und Eric Großkurth kämpften motiviert, fair und mit hohem Einsatz sowohl in den Doppeln als auch in den Einzeln um jeden Punkt. Die Mannschaft konnte sich in der Gruppenphase den zweiten Platz sichern und spielte somit gestärkt das „kleine Finale“ um den dritten Platz. Nach zwei spannenden Doppeln ging die Mannschaft mit einem Unentschieden (2:2) motiviert in die Einzel. Hier konnten Niklas auf Platz 1, Sergej auf Platz 2 und Lara auf Platz 4 punkten und dem Team zu einem 8:4-Sieg verhelfen. Die Schülerinnen und Schüler traten den Heimweg mit Bronzemedaillen, breiten Lächeln und dem Wissen an, nächstes Jahr noch einmal in der Wettkampfklasse IV antreten zu dürfen.

 

21.06.2017: Schulkonzert

Mit einem sehr abwechslungsreichen Programm begeisterten der Chor und die Instrumentalgruppen das Publikum beim Sommerkonzert in der evangelischen Laurentiuskirche. Nachdem das Blechbläser-Ensemble unter Leitung von Frau Hampel das Konzert eröffnet hatte, beeindruckten vor allem die Solisten Leon Fiethen (Violine), Theresia Pauli (Viola), Eike Rödel (Violoncello) und Malte Schäfer (Klavier) mit dem Klavierquartett c-moll von Mendelssohn-Bartholdy, sowie Theresia Pauli (Viola) mit dem Konzert für Viola und Orchester c-moll von J. Chr. Bach unter der Leitung von Regina Möller-Wälde. Gesanglich überzeugten Nadja Altmannsberger und Leonard Ehlers mit Ed Sheerans „Castle on the hill“ in Begleitung des Gitarrenensembles von Christoph Hain. Einen riesigen Applaus für die Aria aus dem Oratorium Elias „Sei stille dem Herrn“ von Mendelssohn-Bartholdy erntete Britta Diederich. Sie wurde vom Streichorchester unter der Leitung von Irmgard Heiden begleitet. Das Holzbläser Ensemble unter Martin Lakomek, die Jazz-AG, die von Torsten Hampel geleitet wird, und der große Chor lockerten das Programm auf.

12.06.2017: Ehrungen von Wettbewerbssiegern

Über 130 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Schuljahr Urkunden und Preise bei Wettbewerben gewonnen! Nach einer Begrüßung von Herrn Dr. Metzger wurden sie im Christian-Wirth-Saal geehrt. Herr Schulz führte durch das Programm, die betreuenden Lehrkräfte überreichten Urkunden und Preise. Mit einer Tanzeinlage konnten die Sieger des Landesentscheids Tanzen ihr Können auch hier noch einmal demonstrieren.

Biologie-Olympiade (Norbert Bertelsbeck): Robi Schramm, Melina Sattelmeier und Claudia Pankratz

 

Chemie-Olympiade (Dr. Hans-Ludwig Krauß): Anja Benderoth, Moritz Burghardt und Christopher Leonhardt

 

Physik-Olympiade (Dr. Stephan Zschiegner): Jan Böhmer, Christian Heisig

 

Informatik-Biber (Andreas Siebel): Phillipp Krugmeister, Eike Rödel, Nadine Denkhaus, Annelie Eigler, Tamara Hainbach, Felix Hoffmann, John Janßen, Lucas Koch, Tim Tantz, Tim Ulbrich, Lars Eschlbeck

 

Lesewettbewerb (Johanna Penseroth): Korbinian Fickel, Sara Wahl

 

Diercke Wissen (Juliane Jurkat): Lena Kamke

 

Landesentscheid Tanzen (Pascal Klenke): Moritz Burghardt mit Gina Janßen, Lisa Schwieder mit Hanna Kempff, Lucas Beringer mit Maria Borchert, Melina Sattelmeier mit Jaqueline Porsch, Etienne Albert mit Janina Fritzke, Marco Degen mit Alicia Jones

 

DELF (Claudia Plaschke): Gzim Berisha, Leon Damm, Elizabeth de Lope Fernandez, Pascal Grym, Marie Elisa Hötzel, Nicolas Jentzsch, Gamze Karaca, Justus Kloeppel, Lukas Löffler, Anna Meyer-Bretschneider, Lea Preußer, Janine Rinke, Eileen Schneider, Jannick Schubert, Anna Sofia Serra Knorr, Marc-Oliver Temps, Louisa Johann

 

Big Challenge (Ariadna Wandzura-Vogt):Johann Sanz Grossón, Paula Schmitt, Emma Volkwein, Annika Deitelhoff, Laura Winkler, Lena Hüpping

 

Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen (Dr. Sabine Zschiegner): Mareike Hofmann, Markus Meinig, Michael Krylov, Yannick Scherer, Lukas Runge, Lucie Seeboth, Kevin Petzold, Jannick Schubert

 

Tag der Mathematik (Heike Wehler): Janina Fritzke, Julian Grob, Malte Schäfer, Alexander Gebhardt und Dennis Wolf, Melina Sattelmeier, Konstanze Klement, Christoph Schone

 

Känguru-Wettbewerb der Mathematik (Christoph Hain): Lea Romanas, Nils Kunraw, Johann Sanz Grosson, Noah Beck, Jonas Sieber, Jeremia Seidenberg, Maya Zschiegner, Emma Volkwein, Emma Bultsma, Marie Zschiegner, Fiona Sorg, Amelie Maurer, Liam Schümmer, Annika Deitelhoff, Luna Götte, Leonora Kuke, Amelie Möller, Emma Leut, Jonas Dittmar, Laura Eckrich, Max Goll, Maximilian Klotzbach, Laura Winkler, Luisa Kneppel, Joleen Brack, Fiona Sacher, Nicolas Lotz, Gilah Sörensen, Paula Rinkert, Marie Schygulla, Michael Krylov, Markus Meinig, Marc-Oliver Temps, Jason Hoffmann, Robin Gerisch, Yannis Rogasik, Jan Steinhilber.

06.06.2017: Zahlreiche Sieger beim Känguru-Wettbewerb

Die Sieger des Känguru-Wettbewerbs stehen fest! Alle Schülerinnen und Schüler, die an dem Wettbewerb teilgenommen haben, haben eine Teilnahmeurkunde und einen Knobel-Drehwurm erhalten. 37 Schüler haben so gute Leistungen erzielt, dass sie zusätzlich einen besonderen Sachpreis erhalten. T-Shirts, Spiele und Bücher warten auf die Besten einer jeden Jahrgangsstufe:

 

5. Klasse: Lea Romanas, Nils Kunraw, Johann Sanz Grosson, Noah Beck, Jonas Sieber, Jeremia Seidenberg, Maya Zschiegner, Emma Volkwein, Emma Bultsma, Marie Zschiegner, Fiona Sorg, Amelie Maurer.

 

6. Klasse: Liam Schümmer, Annika Deitelhoff, Luna Götte, Leonora Kuke, Amelie Möller, Emma Leut, Jonas Dittmar, Laura Eckrich, Max Goll, Maximilian Klotzbach, Laura Winkler, Luisa Kneppel, Joleen Brack.

 

7. Klasse: Fiona Sacher, Nicolas Lotz, Gilah Sörensen, Paula Rinkert, Marie Schygulla.

 

8. Klasse: Michael Krylov, Markus Meinig, Marc-Oliver Temps, Jason Hoffmann, Robin Gerisch, Yannis Rogasik, Jan Steinhilber.

 

Mai 2017

31.05.2017: Spendenaktion der 5a ein voller Erfolg

Bei ihrem Projekt "Dichten für einen guten Zweck" im Rahmen des Deutschunterrichts verkaufte die Klasse 5a in den vergangenen Wochen eigene Natur- und Frühlingsgedichte.

Nachfrage und Interesse waren groß, sodass eine stolze Summe von 130,50 Euro eingenommen wurde, die nun – wie angekündigt und von der Klasse beschlossen – passend zu Themen und Motiven der Gedichte an WWF (World Wide Fund For Nature) gespendet wird. Deutschlehrer Herr Fehringer lobte die Klasse für das selbständige und erfolgreiche Organisieren des Projekts sowie vor allem für die poetischen Kunstwerke, die dabei entstanden sind. Die gesamte Klasse 5a bedankt sich bei allen, die das Projekt durch ihre Spende – ob mit oder ohne Kauf eines Gedichts – zu einem vollen Erfolg gemacht haben: Schülerinnen und Schüler der CWS (auch der Klasse 5a selbst), Eltern, Großeltern und Geschwister, Lehrerinnen und Lehrer, Verwandte, Freunde.

Die noch übrigen Gedichte werden verschenkt. Bei Interesse einfach im Klassenraum der 5a (Raum E23) vorbeischauen!

 

22.05.2017: DS-Aufführung „Alice im Wunderland“

Am Sonntag- und Montagabend präsentierte der DS-Kurs der Q2 unter Leitung von Katja Zimmermann eine eigene Bearbeitung von „Alice im Wunderland“. Das große Publikum war, insbesondere auch wegen des Einsatzes vieler theatraler Raffinessen, begeistert.

 

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/im-wunderland-zwei-happy-ends-angeboten_17935566.htm

 

18.05.2017: 1. Platz beim Landesentscheid Tanzen - Erfolgreiche Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia“

Wie in den vergangenen Jahren nahmen auch 2017 die Schülerinnen und Schüler der Christian-Wirth-Schule am Landesentscheid Tanzen im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Das Turnier fand erstmals am Taunusgymnasium in Königstein statt und bot allen Aktiven eine tolle Wettbewerbsumgebung. Mit zwei Mannschaften zu jeweils drei Paaren startete die CWS in der Wettkampfklasse I der ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Moritz Burghardt mit Gina Janßen, Lisa Schwieder mit Hanna Kempff sowie Lucas Beringer mit Maria Borchert bildeten eine Mannschaft, Melina Sattelmeier mit Jaqueline Porsch, Etienne Albert mit Janina Fritzke und Marco Degen mit Alicia Jones die zweite. Es galt, sich in den Standardtänzen Langsamer Walzer und Quickstep sowie den Lateintänzen Cha Cha Cha und Jive zu messen. In einem großen Starterfeld gingen über 40 Paare in neun Mannschaften in diesem Wettkampf an den Start.

Die Schülerinnen und Schüler der CWS hatten sich in den vergangenen Monaten intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. In wöchentlichen Trainingseinheiten mit ihrem Lehrer Pascal Klenke wurde gezielt auf die Anforderungen eines Tanzturniers hingearbeitet und die in der Tanzschule erworbenen Fähigkeiten vertieft. Dieses Engagement zahlte sich dann auch aus. Alle Paare absolvierten erfolgreich die erste Runde des Turniers und konnten so bereits die Hälfte der gestarteten Teilnehmer hinter sich lassen. Das Halbfinale der zwölf besten Paare erreichten dann vier der sechs gestarteten Paare. Damit war die CWS eine von lediglich zwei Schulen, die bis ins Halbfinale durch eine vollständige Mannschaft vertreten war. Für das Finale der besten Sechs qualifizierten sich dann Lisa Schwieder mit Hanna Kempff und Moritz Burghardt mit Gina Janßen, die dort mit der Konkurrenz um die besten Noten der sieben Wertungsrichter tanzten. Ihre besondere Stärke in den Standardtänzen bescherte Moritz und Gina viele Bestnoten, sodass sie den Langsamen Walzer und den Quickstep für sich entscheiden konnten. Lisa und Hanna bewiesen ihr Allround-Talent und konnten sich sowohl in den Standard- als auch den Lateintänzen immer unter den besten drei Paaren platzieren.

In der abschließenden Mannschaftswertung konnten sich die CWS-Teams so den fünften sowie den ersten Platz sichern. Durch den Sieg beim Landesentscheid dürfen die Schülerinnen und Schüler nun beim 2017 erstmals ausgerichteten Bundeswettbewerb „Tanzen in der Schule“ teilnehmen und die hessischen Schulen dort repräsentieren. Der Bundesentscheid findet am 24.06. an der Albert-Einstein-Schule in Maintal statt.

 

http://www.usinger-anzeiger.de/sport/lokalsport/weitere-sportarten/cws-team-vertritt-hessen_17903890.htm

 

18.05.2017: Hausmusikabend

Schüler verschiedener Jahrgangsstufen begeisterten beim Hausmusikabend.

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/ein-podium-fuer-die-musikalischen-leistungen_17905116.htm

 

17.05.2017: Verlegung der Stolpersteine

Im Rahmen der Aktion „Stolpersteine“ wurden zwölf weitere Gedenksteine in Usingen von Künstler Gunther Demnig verlegt. Sie erinnern an jüdische Mitbürger, die während der NS-Zeit aus Usingen flohen, vertrieben oder in ein Konzentrationslager gebracht wurden.

 

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/weitere-stolpersteine-in-usingen-verlegt_17899498.htm

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/bdquo-Es-sind-keine-namenlosen-Schicksale-ldquo;art48706,2629692

 

16.05.2017: Bundesjugendspiele

Bei strahlendem Sonnenstein maßen sich die Schülerinnen und Schüler der fünften, sechsten und siebten Klassen bei den Bundesjugendspielen. Bei einem abschließenden Staffellauf konnten die Parallelklassen gegeneinander antreten. Den Abschluss bildete die Ehrung der besten Athletinnen und Athletinnen und der besten Klassen.

11.05.2017: Am Donnerstag erfüllte das Konzert der Klassen 5 und 6 den Christian-Wirth-Saal mit frühlingshaften Klängen. Die Gesangsklassen, Chöre und die Instrumental-AG der Jahrgangsstufen 5 und 6 präsentierten einem großen Publikum ihr Können. Die Stücke wurden von den Musiklehrern Christoph Hain, Sabine Hampel, Torsten Hampel, Irmgard Heiden und Martin Lakomek einstudiert. Mit Maierhofers „Hambani kahle / Das Licht erleuchte die Nacht“ verabschiedeten alle Gruppen gemeinsam ihre begeisterten Zuhörer.

 

04.05.2017: Lesung der Blindschleichen

 Am 04.05. findet von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr in der Alten Aula eine Lesung der „Blindschleichen“ statt. Schülerinnen und Schüler der CWS stellen dort ihr neues Buch mit selbst geschriebenen Erzählungen vor. Die Leitung des Projekts hat Thomas Striebig.

 

 

 

 

 

Pressestimme:

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/schueler-lesung-an-der-usinger-cws_17868839.htm

 

 

02.05- 15.05.2017: Dichten für einen guten Zweck

Die Klasse 5a verkauft vom 2.5. bis zum 15.5. in Raum E23 eigene Frühlings- und Naturgedichte und spendet alle Einnahmen an den WWF (World Wide Fund For Nature).

Im Deutschunterricht bei Herrn Fehringer beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler vor den Osterferien mit dem Thema „Frühlingshaftes in Reim und Vers“. Eigene Gedichte wurden geschrieben und vorgetragen, bekannte Gedichte wurden untersucht, Merkmale von Gedichten erarbeitet. Einige Schülerinnen und Schüler entdeckten ihre poetische Leidenschaft und Begabung und fingen auf einmal an, in der Freizeit oder in Freistunden weitere Gedichte zu produzieren und diese zum Teil sogar mit Bildern zu ergänzen. Daraus entstand die Idee einer Ausstellung für einen guten Zweck.

Die Ergebnisse werden nun im Klassenraum präsentiert und hoffentlich zahlreich verkauft. Die Gedichte kosten 50 Cent (gedruckt) bzw. 1 Euro (handschriftlich). Für den guten Zweck darf natürlich gerne auch etwas mehr gespendet werden. Auf jeden Fall freut sich die Klasse über zahlreichen Besuch – auch ohne den Kauf eines Gedichts.

 

Kommen Sie / kommt vorbei und tauchen Sie / taucht ein in die poetische Frühlingstimmung!

 

Öffnungszeiten und Verkauf in Raum E23

Die., 2.5., 2.Pause

Mi., 3.5., 1. Pause

Do.,4.5., 1. Pause

Fr., 5.5., 1. Pause

Mo., 8.5., 2. Pause

Die., 9.5., 2. Pause

Mi., 10.5., 1. Pause

Do., 11.5., 1. Pause

Fr., 12.5., 1. Pause

Mo., 15.5., 2. Pause

 

April 2017

30.04.2017: Internationale Biologie-Olympiade 2018

Die Aufgaben zur 1. Runde sind da – Gemeinsame Vorbereitungstermine möglich

Schülerinnen und Schüler, die sich an der Internationalen Biologie-Olympiade beteiligen wollen, können die Aufgaben über die Wettbewerbs-Homepage www.biologieolympiade.de oder www.biologieolympiade-hessen.de besorgen.

Sobald die Post eingetroffen ist, können die Aufgaben auch in Papierform bei Herrn Bertelsbeck angefordert werden.

Grundsätzlich ist eine gemeinsame Vorbesprechung und eventuell die Durchführung von Vorversuchen zu folgenden Terminen möglich:

Freitag, 26.05.2017, 09.00 – 14.00 Uhr

Freitag, 18.06.2017, 09.00 – 14.00 Uhr.

Ganz wichtig: Bei Interesse bitte bei Herrn Bertelsbeck melden oder ihm einen Zettel ins Fach legen lassen.

Ab Donnerstag, 11.05.2017, erfolgt ein Aushang an der Tür zum Raum D 22 mit der Mitteilung, welcher Termin angeboten werden kann.

Abgabeschluss für die Hausarbeiten zur 1. Runde ist Mittwoch, der 28. Juni 2017.

Falls Probleme auftauchen, sind gesonderte Absprachen mit Herrn Bertelsbeck möglich.

Unbedingt erforderlich ist gegebenenfalls die elektronische Registrierung als Teilnehmerin oder Teilnehmer unter www.scienceolympiaden.uni-kiel.de. Hinweise zum Anmeldeverfahren unter www.biologieolympiade.de. Alle nötigen Formulare bitte an Herrn Bertelsbeck zur Unterschrift weitergeben.

Falls weitere Unklarheiten auftauchen, können alle Fragen an Herrn Bertelsbeck gestellt werden.

 

N. Bertelsbeck

 

28.04.2017: Grüne Hölle in der Projektwoche

Eine Reise durch die Wälder in drei verschiedenen Klimazonen der Erde bietet das Projekt „Grüne Hölle“ für die Jahrgangsstufen 5 bis 12.

Enthalten sind ein Wandertag mit altersgemäßen praktischen Untersuchungen im Freiland und gemeinsamem Picknick, ein Vormittag in der Grünen Schule im Palmengarten Frankfurt und ein Vormittag für die gemeinsame Gestaltung von Präsentationsmaterialien.

Die Kosten legen bei etwa 20 Euro pro Person. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

Das Anmeldeformular steht unter den Downloads auf dieser Homepage zur Verfügung. Es kann auch bei Herrn Bertelsbeck direkt angefordert werden.

 

Anmeldeschluss ist der 28.04.2017.

 

Genauere Informationen auch unter /Aktivitäten/Galaxis auf dieser Homepage.

 

Norbert Bertelsbeck

 

27.04.2017: „Pubertät ist, wenn Eltern schwierig werden …“

Der Förderverein der CWS hat Ralf Bolhaar, Supervisor, Coach und Dozent an der FH Münster, eingeladen. Am Donnerstag, den 27.04.2017, wird er einen Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema Pubertät im Christian-Wirth-Saal halten. Karten sind zum Preis von 6 Euro, ermäßigt 3 Euro, bei Bürobedarf Feil in Usingen und in der Buchhandlung Weddigen in Neu-Anspach erhältlich.

 

Weiter Informationen:

Ralf Bolhaar_27.04.2017_Pubertät (3).pdf
Adobe Acrobat Dokument 398.1 KB

27.04.2017: Girls‘ Day

Am 27.04. ist es wieder so weit! Schülerinnen und Schüler können einen Tag lang die Arbeitswelt erkunden und können dafür vom Unterricht freigestellt werden. Nähere Informationen unter https://www.girls-day.de/

 

21.04.2017: Theater RequiSit

Das Hofheimer Improvisationstheater RequiSit zeigt am Freitag eine Aufführung für alle neunten Klassen. Die anschließenden Gespräche mit den Schülern sind Teil der Präventionsarbeit der Schule. Die Veranstaltung wird von der FRAU-Port AG finanziell unterstützt.

 

März 2017

31.03.2017: Tatort DS

Der WU-Kurs „Darstellendes Spiel“ zeigt am Freitag in der zweiten Stunde für die Jahrgangsstufen 5 und 6 eine Werkstattaufführung im Christian-Wirth-Saal. Frau Bender hat mit ihren Schülern Variationen zum Thema „Tatort“ erarbeitet.

26./27.03.2017: Q2 Darstellendes Spiel

 „Gretchen 89ff.“ von Lutz Hübner

 

Der Q2-Kurs Darstellendes Spiel von Frau Meier bringt das Theaterkabarett „Gretchen 89ff.“ von Lutz Hübner auf die Bühne. Die Aufführungen finden am 26. und 27. März um 19:30 Uhr im Christian-Wirth-Saal statt. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 5 €, für Schüler und Studenten 3 €. Karten im Vorverkauf können vom 20.03.17 bis 27.03.17 jeweils in der zweiten großen Pause in der Mensa erworben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

16.03. – 30.03.: Schriftliches Abitur

Am Donnerstag, den 16.03., beginnt das schriftliche Landesabitur mit den Prüfungen in Englisch. Innerhalb von zwei Wochen finden alle schriftlichen Abiturprüfungen statt, bevor es dann am 31.03. in die Osterferien geht.

 

 

 

16.03.2017: Känguru-Wettbewerb

 Alle fünften und sechsten Klassen sowie einige siebte und achte Klassen treten auch in diesem Jahr wieder zum internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ an. Auf alle Schüler warten Urkunden und Sachpreise.

 13.03. – 24.03.: Sozialpraktikum

Zur Stärkung der Sozialkompetenz absolvieren die Schüler der E-Phase ein zweiwöchiges Sozialpraktikum. Sie lernen hier die Arbeitswelt in sozialen Institutionen kennen. Die Religions- und Ethik-Lehrer betreuen das Praktikum.

 

13.03. – 24.03.: Betriebspraktikum

Die Schüler der Jahrgangsstufen 9 (G8) und 10 (G9) starten am nächsten Montag in ein zweiwöchiges Betriebspraktikum, um die Arbeitswelt zu erkunden. Sie werden von ihren PoWi-Lehrern betreut.

 

11.03.2017: Tag der Mathematik

 Auch in diesem Jahr waren die Schüler der CWS beim Tag der Mathematik in Wetzlar wieder sehr erfolgreich.

n der Einzelwertung hat Janina Fritzke den sechsten Platz belegt. In der Gruppenwertung konnten sich das Team Julian Grob, Malte Schäfer, Alexander Gebhardt und Dennis Wolf den sechsten Platz und das Team Janina Fritzke, Melina Sattelmeier, Konstanze Klement und Christoph Schone den siebten Platz sichern.

10.03.2017: Menschenmaß II – Kunst aus Schulen

 Mit elf Arbeiten hat sich die CWS an dem Projekt „Menschenmaß II – Kunst aus Schulen des Hochtaunuskreises“ beteiligt. Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen haben in Anlehnung an Leonardo da Vincis viktorianischen Menschen Collagen mit dem Titel „Fokuspunkt“ aus fertigen Körperteilen erstellt. Drei Schüler der Klasse 8A haben sich mit „Akzente“ beschäftigt. In Porträts wurden durch vergrößerte Augen oder Lippen neue Akzente gesetzt.

Die Ausstellung wird am 10.03. um 20 Uhr in der Kunstgalerie Artlantis in Bad Homburg eröffnet. Die Preise der Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung werden dann durch die Kreisbeigeordnete Katrin Hechler verliehen. Vom 11. bis zum 26.03. ist die Ausstellung jeweils freitags von 15 – 18 Uhr, samstags und sonntags von 11 – 18 Uhr zu besuchen.

 

https://galerie-artlantis.de/menschenmass-iikunst-aus-schulen-des-hochtaunuskreises/

 

08.03.2017: Mathematikwettbewerb Klasse 8

Die diesjährigen acht Schulsieger des Mathematikwettbewerbs des Landes Hessen (vgl. Meldung vom 14.2.) dürfen sich am Mittwoch mit den anderen Schulsiegern des Kreises in Friedrichsdorf messen.

 

7.03.2017: Mathematik ohne Grenzen

Am Dienstag wird der diesjährige internationale Wettbewerb „Mathématiques sans frontières“ ausgetragen. Hierbei geht es darum, gemeinsam als Klasse mathematische Aufgaben, z. T. in einer Fremdsprache, zu lösen. Die Schüler der Jahrgangsstufen 10 (G9) und 9 (G8) nehmen an dem Wettbewerb teil.

 

 

06.03. – 10.03.2017: Politik hautnah erleben!

Der Besuch von KommunalpolitikerInnen in den siebten Klassen der CWS ist schon gute Tradition. In der Woche vom 06.03. - 10.03. war es wieder soweit. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich in den Unterrichtseinheiten zuvor bereits mit „Politik in der Gemeinde“ auseinandergesetzt und waren so bestens mit Fachwissen auf die Experteninterviews vorbereitet.

 

Frau Hahn, Frau Enslin, Herr Drexelius und Herr Brähler stellten sich den bohrenden Fragen, die sich die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld bereitgelegt hatten.

 

Neben den Aufgaben und Tätigkeiten eines Politikers, dem Ablauf von Entscheidungsprozessen und aktuellen Themen in der Kommunalpolitik interessierte sie auch die Beweggründe, die jemanden dazu bringen, sich in der Politik zu engagieren. So kamen sie zu dem Schluss, dass man sich in der Politik beteiligen sollte, wenn man nicht einfach mit Entscheidungen konfrontiert werden will, die andere treffen.

 

Für die PoWi-Fachschaft - Michael Jobst

 

01.03.2017: Konzert des hr-Orchesters

Der Musikfachschaft ist es gelungen, das hr-Sinfonieorchester an die Schule zu holen. Im Rahmen der Hessen-Schultour (http://www.hr-online.de/website/rubriken/hrsinfonieorchester/index.jsp?rubrik=35526) spielt das international hoch anerkannte Orchester am 1.3. von ca. 12.40 Uhr bis 13.45 Uhr in der Neuen Aula nur für Schüler der CWS. Die Klassen 5, 6A, 6B, 9A1, 9A2, 10N1, 10N2, 10N3 und die Musik-AGs sind dazu eingeladen. Stefan Hoffmann stellt das Orchester vor und führt durch das Programm:

  1.  Bizet: Carmen, Lied des Torero
  2. Grieg: Morgenstimmung
  3.  Mozart: 9. Sinfonie, C-Dur, Sätze 1 und 3
  4. Vivaldi: Cup der Jahreszeiten
  5. Bach/Jobim: Air from Ipanema
  6. Dvorak: Finale 9. Sinfonie
  7. Bernstein: Mambo aus West Side Story

Beim Finale der 9. Sinfonie von Dvorak werden Schüler der CWS mitspielen.

 

Pressestimme:

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/usinger-schueler-spielen-mit-sinfonieorchester_17721566.htm

 

 

Februar 2017

23.2.2017: Faschingsfest

Zum traditionellen Faschingsfest für die Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 lädt der SR am 23.2.2017 in den Christian-Wirth-Saal ein. Von 15 Uhr bis 17 Uhr können die Schüler der Klassen 5 und 6 Spiele spielen und Preise gewinnen. Das beste Kostüm wird prämiert. Von 17 Uhr bis 19 Uhr findet die Disco mit DJ für die siebten Klassen statt. Der SR sorgt für Getränke und kleine Snacks.

 

18.2.2017: Tag der offenen Tür

Die Christian-Wirth-Schule lädt für Samstag, den 18.02.2017, zum Tag der offenen Tür ein. Insbesondere alle Kinder, die zurzeit das vierte Schuljahr besuchen, und deren Eltern können in der Zeit von 7.45 Uhr bis 12.30 Uhr die Schule und ihre vielfältigen Angebote kennenlernen.

Der Unterricht der Jahrgangsstufen 5 bis 7 öffnet ab 7.55 Uhr in verschiedenen Fächern seine Türen für die Besucher. Ab 10 Uhr findet ein Informationsvortrag der Schulleitung im Christian-Wirth-Saal statt. Darin wird die Schule in all ihren Facetten vorgestellt. Selbstverständlich wird auch das Parallelangebot von G8 und G9 thematisiert.

Als Entscheidungshilfe für die Wahl der Fremdsprachen gibt es zahlreiche Informationsstände und Vorträge sowie persönliche Beratung. Schautafeln im Christian-Wirth-Saal zeigen auch Aktivitäten, die über den regulären Unterricht hinausgehen (wie z. B. Austauschprogramme, Zertifikate, Musikaktivitäten, Theater, Ganztagsangebot, …).

Außerdem haben die Grundschüler die Möglichkeit, an einem attraktiven und vielfältigen Mitmach-Angebot teilzunehmen und die Fachräume (Kunst, Musik, Informatik, Naturwissenschaften, Sport) in Aktion zu erleben. Gerne können sich die Kinder auch einer Kleingruppe anschließen, die von Oberstufenschülern zu den einzelnen Angeboten über das Schulgelände geführt wird.

In der Cafeteria können sich die Gäste bei Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien stärken. Für die Orientierung auf dem Schulgelände stehen Lotsen bereit. Kleine Geschwisterkinder können ab 7.45 Uhr in der Unterstufenbücherei betreut werden.

 

 >Hier< befindet sich eine ständig aktualisierte Übersicht über das vielfältige Angebot am Tag der offenen Tür.

 

Pressestimme:

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/besucher-werden-ueber-vielfaeltiges-angebot-der-cws-unterrichtet_17691803.htm

 

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Christian-Wirth-Schule-Werbung-in-eigener-Sache;art48706,2486584

 

 

Im Bild von links nach rechts: Moritz Burghardt, Christopher Leonhardt, Anja Benderoth
Im Bild von links nach rechts: Moritz Burghardt, Christopher Leonhardt, Anja Benderoth

16.02.2017: Internationale Chemieolympiade

 

Zur Internationalen Chemieolympiade wurden im Herbst 2016 181 Schüleranmeldungen von etwa 50 Schulen hessenweit registriert.

 

Nach zwei erfolgreich absolvierten Runden mit Klausuren und Hausarbeiten durften sich die teilnehmenden Schüler des Q3-Chemie- LK der CWS (Leiter: Herr Krauß) zu den 10 besten Chemieschülern Hessens zählen: Anja Benderoth und Moritz Burghardt erzielten jeweils den 5. und Christopher Leonhardt den 7. Platz.

 

Zur Belohnung durften alle drei eine erlebnisreiche Woche beim Landesseminar in Darmstadt verbringen, welches durch eine bunte Mischung von Gastvorträgen, Übungen und Praxis im Labor sehr erlebnisreich gestaltet wurde. Dabei erhielten die Jungchemiker interessante Einblicke in Theorie und Praxis universitärer Forschung und technischer Anwendung. Auch die praktische Arbeit im Junior-Lab der TU Darmstadt stand auf dem Programm mit der eigenständig zu bewältigenden Synthese zweier Farbstoffe.

 

Anja Benderoth und Moritz Burghardt haben sich darüber hinaus für die dritte Runde qualifiziert und werden mit anderen Jugendlichen zusammen die hessischen Vertreter bei der Deutschlandrunde der Chemieolympiade in Göttingen im März 2017 sein.

 

15.02. – 22.02.2017: Besuch aus St. Albans

 Die Austauschschüler der St. Albans School in Hertfordshire sind vom 15.2. bis zum 22.2. zu Gast bei den Schülern der Christian-Wirth-Schule. Sie wurden von Herrn Dr. Metzger und Herrn Wernard herzlich willkommen geheißen. Für die nächsten Tage stehen ein Besuch im Escape-Room Frankfurt, im Dialogmuseum Frankfurt und bei der Firma Opel in Rüsselsheim auf dem Programm. Frau Currer und Frau Wehler organisieren den Austausch.

 

Pressestimmen:

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/direkte-begegnung-im-zeichen-des-brexits_17687804.htm

 

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Sprach-Urlaub-im-Taunus;art48706,2480236

 

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Im-Gespraech-Gabriele-Renz;art48706,2480237

 

14.02.2017: Streetballturnier

 Am Dienstag fand das traditionelle Streetballturnier der Christian-Wirth-Schule, der Konrad-Lorenz-Schule und der Saalburgschule statt.

 

 

 

 

 

 

 

14.02.2017: Gewinner des Mathematikwettbewerbs des Landes Hessen

 

Die diesjährigen Schulsieger des Mathematikwettbewerbs der achten Klassen freuen sich. In der G8-Klasse teilen sich Mareike Hofmann und Markus Meinig mit 43 Punkten den ersten Platz. Direkt gefolgt von Michael Krylov mit 42,5 Punkten. Die Gewinner der G9-Klassen sind Yannick Scherer (42 Punkte), Lukas Runge (42 Punkte), Lucie Seeboth (37 Punkte), Kevin Petzold (36 Punkte) und Jannick Schubert (36 Punkte). Die Schüler haben sich damit für die zweite Runde des Wettbewerbs, die am 2.3. in Friedrichsdorf ausgetragen wird, qualifiziert.

 

10.2.2017: Oberstufenfest

Der SR lädt alle Oberstufenschüler von 19 Uhr bis 1 Uhr zum Oberstufenfest in den Christian-Wirth-Saal ein.

 

06.02.2017: Dankeschönnachmittag

Herr Dr. Metzger bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern der CWS.

 

Pressestimme:

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/sie-bereichern-das-schulleben_17661783.htm

 

04.02. – 10.02.2017: Schulskikurs

98 Schülerinnen und Schüler fahren am Samstag für eine Woche mit zehn Lehrern zum Schulskikurs ins Ahrntal/Südtirol.

 

 

 

 

 

 

03.02.2017: Schüleraustausch nach Romilly

Seit 25 Jahren begeistert der Frankreich-Austausch die Schüler.

 

http://www.taunus-zeitung.de/nachrichten/politik/Schueler-fahren-gerne-nach-Frankreich;art673,2456809

 

01.02.2017: Winterkonzert der Christian-Wirth-Schule

 Am Mittwoch, den 01. Februar 2017, findet in der evangelischen Laurentiuskirche in Usingen das diesjährige Winterkonzert der CWS statt. Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr. Es werden musikalische Beiträge aller Musikensembles zu hören sein. Dabei werden das Streichorchester, die Holzbläser-AG, die Gitarren-AG, der Große Chor, die Jazz-AG sowie die Blechbläser-AG Kompositionen unter anderem von Joseph Gabriel Rheinberger, Edvard Elgar, Jean Sibelius, Johann Pachelbel und George Gershwin aufführen. Der Eintritt ist frei.

 

 

Pressestimme:

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Konzertgenuss-in-der-neuen-Kirche;art48706,2458266

 

 

Januar 2017

31.01.2017: Biologieolympiade 2017 an der Christian-Wirth-Schule Usingen:Robi Schramm belegt in Hessen den 2. Platz

 

Auch bei der Teilnahme an den Vorentscheidungen zur Internationalen Biologieolympiade 2017 in Coventry / England zeigten Schülerinnen und Schüler der Christian-Wirth-Schule in Usingen herausragende Leistungen.

Robi Schramm (Christian-Wirth-Schule Usingen) ist Hessens zweitbester Schüler in Biologie.

Nach einem sechsten Platz in der Landeswertung Hessen im Jahr 2016 konnte er sich in diesem Jahr nach der zweiten Runde noch einmal verbessern und wurde damit zum zweiten Mal in Folge zum IBO-Landesseminar an die Universität Darmstadt eingeladen. Die Qualifikation zur dritten Runde der 45 besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Bundesrepublik verpasste er nur ganz knapp.

Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Melina Sattelmeier ein Jahr jünger ist als Robi Schramm, muss ihr 12. Platz in der Landeswertung Hessen (nach der zweiten Runde) ebenfalls äußerst hoch geschätzt werden. Sie hat damit die Teilnahme am Landesseminar nur um zwei Plätze verfehlt.

Aus der Christian-Wirth-Schule haben sich im laufenden Wettbewerb 2016/17 insgesamt vier Jugendliche an der ersten Runde beteiligt. Bundesweit wurden 1702 Beiträge zum Wettbewerb eingereicht. Die CWS-Schülerinnen und CWS-Schüler erreichten in dieser Runde die Plätze 310, 525, 712 und 907 (Deutschland) bzw. 30, 46 71 und 98 (bei 256 Teilnehmern aus Hessen).

Bundesweit qualifizierten sich 619 Schülerinnen und Schüler für die zweite Runde, aus der Christian-Wirth-Schule Melina Sattelmeier und Robi Schramm.

Die Vorentscheidungen zum internationalen Wettbewerb im Sommer werden in der dritten (45 Plätze) und vierten Runde (10 Plätze) an der Universität Kiel fortgeführt. Die vier besten Teilnehmerinnen oder Teilnehmer fahren als deutsche Nationalmannschaft im Sommer nach England und stellen sich dem Wettbewerb mit den Mannschaften aus etwa 100 weiteren Ländern.

Die Vorentscheidungen für die Internationale Biologieolympiade 2018 im Iran beginnen bereits im April 2017 mit der Veröffentlichung der Aufgaben für die erste Runde.

In den beiden letzten Tagen der Weihnachtsferien besteht in der CWS für alle Interessierten die Möglichkeit, im Seminar zur Biologieolympiade die Lösung praktischer Aufgaben zu den Themen Mikrotechnik, Histologie und Taxonomie und Systematik wichtiger Tier und Pflanzengruppen zu üben. Ergänzt wird das Training durch Übungen zur Bewältigung der anspruchsvollen Klausuren am letzten Tag vor den Weihnachtsferien.

Nähere Informationen auch auf der Homepage der Christian-Wirth-Schule: www.cws-usingen.com/Fächer/Biologie/Biologieolympiade.

 

Norbert Bertelsbeck

 

Pressestimme:

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/der-zweitbeste-in-ganz-hessen_17653171.htm