Schulbesuch im Ausland

Schülerinnen und Schülern, die nach Abschluss der Sekundarstufe I oder aber während der gymnasialen Oberstufe für ein halbes oder ganzes Jahr eine Schule im Ausland besuchen wollen, müssen durch ihre Eltern frühzeitig bei der Schulleitung einen Antrag auf Beurlaubung für die Dauer des geplanten Auslandsaufenthalts stellen.

 

Ein entsprechendes Antragsformular ist im Sekretariat erhältlich.

 

In diesem Beurlaubungsantrag sind auch Zeitpunkt und Jahrgangsstufe des beabsichtigten Wiedereintritts in die CWS anzugeben. Im Regelfall erfolgt dieser Wiedereintritt ohne Überprüfungsverfahren. Lediglich für den Fall, dass eine Beurlaubung nur für das zweite Halbjahr der Einführungsphase (E2) beantragt wird und danach die Einstufung in die Stufe Q1 erfolgen soll, entscheidet die Schule auf der Basis des Halbjahreszeugnisses der Einführungsphase (E1), ob eine Zulassung zur Qualifikationsphase ausgesprochen wird. Kann diese Zulassung nicht erteilt werden, erfolgt ein Überprüfungsverfahren zur Feststellung, ob in der Qualifikationsphase erfolgreich mitgearbeitet werden kann.

 

Zur weiteren individuellen Beratung können Sie sich gerne an den Studienleiter, Herrn Dietzel, wenden.